Gelegenheitsfotograf: Meine gelegentlichen Bilder

Plissee fotografieren

Es gibt viele schöne und interessante Dinge und Momente, die in emotionalen Fotos festhalten möchte, um sich daran zu erfreuen. Ebenso begegnen einen auch schreckliche Dinge, die als Warnung auf einem Foto festgehalten werden müssen. Und dann noch die ganz banalen Fotos, die uns Informationen über das Aussehen eines Gegenstandes vermitteln, sogenannte Produktfotos.

Das Internet als Informations-, Kommunikations- und Verkaufsmedium ist eigentlich nur möglich durch die digitale Fotografie. Denn wer würde schon ein Plissee oder irgendeinen anderen Gegenstand im Internet kaufen, wenn er nur mit Worten beschrieben wäre. Bei solchen Produktfotos ist es natürlich wichtig, den Gegenstand so wirklichkeitsgetreu wie nur möglich zu fotografieren. Vor allem die Farben erfordern viel Aufmerksamkeit, denn dabei kann es zu den größten Abweichungen kommen. Nicht nur beim Fotografieren, sondern auch bei der Farbdarstellung auf dem Bildschirm.

Beim Fotografieren eines Plissees kommt es durch die Faltenstruktur immer auch zu einer Licht-Schatten-Darstellung. Der Winkel beim Fotografieren und der Lichteinfall spielen deshalb eine besonders große Rolle. Um die Farbe und die Stoffstruktur des Plissee günstig in Szene setzen zu können, fotografiert man den Stoff direkt frontal, damit möglichst wenig Schatten entstehen. Die Faltenstruktur des Plissees bleibt dabei gut erkennbar, denn wie alle 3D-Körper reflektiert auch ein Plissee das Licht je nach Fläche unterschiedlich.

Am besten aber ist es, das Plissee direkt am Fenster zu fotografieren, denn dann kann man die Wirkung des Tageslichts auf das Plissee besser einfangen. Liest man mal im Raumtextilienshop Bewertungen zu Plissee wird deutlich, dass einige wahrscheinlich eher einen dunkleren Stoff gewählt hätten, weil sie nicht bedachten, dass durch das Tageslicht die Farben des Stoffs heller erscheinen. So wirkt ein transparentes Plissee in Beige bei Sonneneinstrahlung fast schon wie ein weißes Plissee. Am sichersten ist man allerdings, wenn man in seinem Shop einmal den Plisseestoff im Sonnenlicht und einmal in künstlicher Beleuchtung präsentiert.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.